Fahrzeug Bearbeitung!

Das aktuellste, steht oben!


2018


10.11.2018

 

 

Die Woche im Innenraum die Kantenversiegelung entfernt. Auch hier fanden sich kleinere Rostnester unter der Dichtmasse!


03.11.2018

 

 

Heute das Verdeck abgenommen. Unter der Hülle kam noch mehr "Schrott" zum Vorschein. Bis auf den Himmel kann ich nix mehr verwenden! Der Heckscheibenrahmen ist so was von fertig!


06.10.2018

 

 

Wasserkasten gereinigt, neu versiegelt und lackiert.

 

Dämmplaten aus Wasserkasten!

 

Weil das Klebeband das die Öffnung über den Hinterachsschrauben verschließt kaputt gegangen ist,  habe ich zufällig gesehen das diese im Rahmen verrostet sind (nur rechts)! Weil echt alles großflächig mit Dichtkleber vollgekleistert ist, flugs alles sauber gemacht. Jetzt überleg ich wie ich den Rost bändigen kann!


01.10.2018

 

 Unterboden zum 2ten mal mit Farbton LK6P gestrichen!


29.09.2018

 

 

Kotflügelkanten mit Branth Korrux im Farbton (LK6P) lackiert. Hohlräume mit Mike Sanders geflutet, insgesamt so um die 16 kg!


13.09.2018

 

 

Beide Kotflügel von innen für die nächsten ... Jahre fertig gemacht.


08.09.2018

 

 

Heute den rechten Kotflügel fein gemacht und im linken noch ein kleines Loch geschweißt!


07.09.2018

 

So, den linken Kotflügel entrostet und vorbereitet.


03.09.2018

 

Schweißnähte geglättet, Kanten versiegelt und gestrichen.


01.09.2018

 

Ja ja ich weiß, es hat gedauert. Aber jetzt hat der "EA" wieder ein "Gesicht"! Es hat schon was wenn man das mit einem 08/15 Schweißgerät macht. Ein Profi hätte das bestimmt schöner und schneller hinbekommen.


25.08.2018

 

Ich habe mich endlich entschieden den Unterboden als letzte Schicht im Original Farbton (LK6P) zu lackieren. Den gibt es auch von Brantho Korrux 3in1!

 

Die erste Schicht (LK6P) habe ich gestrichen, soll ja kein Museums Wagen werden. Wie mann sieht deckt die Farbe nicht so gut, also mindestens 2 mal streichen.


01.08.2018

 

Mittlerweile ist die fünfte Schicht Barantho Korrux 3-1 (silbergrau - 7001) drauf. Da jedes mal wenn ich meinen Aigner aufgesucht habe, das Mike Sanders Fett trotz Gummistopfen raus gelaufen ist, habe ich diese nun mit Karosseriekleber abgedichtet.


14.06.2018

 

Die dritte Schicht Barantho Korrux 3-1 (kieselgrau - 7032) auf dem Unterboden ist drauf und sieht recht gut aus. Die Hohlräume hab ich mit Mike Sanders Fett geflutet.  Ich hoffe der Rost läst sich bis zu meinem Ende Zeit wieder durchzukommen!


02.06.2018

 

Die abgerosteten Halter sind auch wieder angebracht. Wobei ich am Halter für das Schwerkraftventil ein Gewindebolzen zuviel angebracht habe!

 


08.05.2018

 

Dass das so lange bei mir dauert hätte ich nicht gedacht. Aber was soll es, das Ergebnis zählt. Jetzt muss das gute Stück "nur noch" eingeschweißt werden. Wollte gestern weitermachen, aber irgendwas ist immer. Jetzt habe ich einen Wespen Flughafen in der Halle.

 

Ich seh schon, bis mein Aigner fertig ist fahre ich Rollator :).

 


2017

 

 

 

 

 

 

 

30.09.2017

 

In kleinen Schritten geht es weiter.


04.-16.09.2017

 

Die erste Schicht "Brantho Korrux" ist auf dem Unterboden drauf.

 


31.08-02.09.2017

 

Kanten im Tankbereich, Reserveradmulde, Radkästen, Längsträger neu versiegelt.

 


26.07-12.08.2017

 

Motorraum und vordere Kotflügel Innenbleche "gereinigt", Kanten neu versiegelt. Unterboden bis zur Reserveradmulde sauber.

 


22.07.2017

 

Wasserkastenkante wieder hergestellt, Motorraum angefangen zu "reinigen". Ist ganz schön mühsam.

 


20.07.2017

 

So, alles rausgetrennt/abgetrennt und schon mal die erste Anpassung vorgenommen!

 


 

 

16.07.2017

 

Ich hatte es schon erwähnt, mir bleibt echt wenig Zeit für meinen EA, aber trotzdem geht es weiter.

 

Beide Unterbodenverstärkungen gerichtet/geschweißt.

Die Roststelle an der Querleker Aufnahme beseitigt/geschweißt. 

Und dann habe ich mir die Frontmaske vorgenommen, bzw. rausgetrennt. Hab schon Respekt vor dem Einschweißen.

 


2016


 

 

01.10.2016

 

Die ganze Woche gekratzt, geschliffen und geflucht! Kleinere Rostnester überall. Aber es geht voran, wenn auch nur langsam.

 

Nach langer Internetrecherche habe ich mich für folgende Materialien entschieden, und ja es gibt auch noch andere Produkte für diesen Fall:

 

1. Normfest Elox Plus Schweißprimer (Schweiß Vorbehandlung)

2. Rostio Rostentferner Gel (Oberflächenrost)

3. Kovermi Rostkonverter (Unzugängliche Bereiche)

4. Owatrol Öl (Kanten, Falze)

5. brantho korrux 3in1 nitrofest (Grundierung)

6. brantho korrux 3in1 (Schluß Anstrich)

 

Das ist mein "Versuch", das Fahrzeug so aufzubereiten, dass er "mein" Leben übersteht.

 


 

 

27.08.2016

 

So, gestern bei gefühlten 50 Grad mal eben 6,5 Stunden am Unterboden gekratzt. Unterbodenschutz weniger, mein Gewicht auch. Der komplette Unterboden ist mit Rost

 

"Plätzchen" übersäht. Jetzt sieht man auch die Verformung der Unterbodeverstärkungen erst richtig. Ist das Patina? Mal sehen was mir dazu einfällt.

 

 

 


 

 

12.07.2016

 

Da mein Schweißgerät noch nicht einsatzbereit ist, habe ich schon mal mit dem entfernen des Unterbodenschutzes begonnen. Da ich an der Achschenkelaufnahme,

 

wie auch im Bereich der Verformung der Frontbleches links schweißen muss, habe ich halt im Radkasten angefangen. Was für eine sch.... Arbeit. Erst wollte ich alles

 

drauflassen und den Schutz nur da entfernen wo geschweißt wird. Original ist halt immer besser, dachte ich jedenfalls. Aber denkste, schon nach kurzer plackerei kam das

 

erste "rost Fleckchen" zum Vorschein. Insgesamt waren es dann im und um den Radkasten, 8 Stellen. Also alles richtig gemacht!

 

 

 


 

 

02.06.2016

 

So, Beule am rechten Kotflügel rausgedengelt, bin mit dem Ergebnis ganz zufrieden. Mal sehen wie ich das mit der Frontmaske hin bekomme?

 

 


 

 

29.05.2016

 

So, jetzt ist das Frontblech von allem nicht benötigten Balast befreit! Jetzt steht noch die Feinarbeit und die Reinigung des Frontblechs an.

 

 


 

 

04.05.2016

 

Schweißpunkte ausbohren, tolle Arbeit. Aber es geht voran. Wie heist es doch, "mühsam ernährt sich das Eichhörnchen"!

 

 

 


 

 

 

 

 

 

20.04.2016

 

Wenn man Zeit nur kaufen könnte, aber aufgeben gilt nicht! Was ich mit dem

 

Schloßträger vorhatte, hat mir nicht gefallen. Deshalb habe ich ein gebrauchtes

 

Frontblech gekauft.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Da außer dem Rost am Schlossblech, auch noch der "kleine" Unfall links in der Ecke

 

präsent war (die Öffnung ist zur Hälfte geschlossen), habe ich mich entschlossen das

 

komplette Frontblech zu tauschen!

 


2015

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

18.08.2015

 

Versuche Mal so viel wie möglich "altes Material" am Mittelsteg zu erhalten!

 

 

 

 

 

 

Schlossblech von einem Ersatzteil rausgetrennt, bin zuversichtlich das das

 

funktioniert!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Heute habe ich die "faulen" Stellen am und um den Schloßträger rausgetrennt und den Mittelsteg

 

ausgebohrt.

 


23.07.2015

 

So, endlich hab ich die ersten "Arbeitszonen" freigelegt! Sieht fast so aus, als hätte den jemand als "Geländewagen" mißbraucht (Bilde 1+2)! Mal sehen wieviel "Altmaterial"

 

ich stehen lassen kann. Gott sei Dank hat VW da drei Lagen Blech zusammengebacken (Bild 3)! Die Achschenkelaufnahme gefällt mir auch ganz gut (Bild 4)! Und die

 

Wasserkastenkante hat auch "Blechschwund" (Bild 5)!