Auto Becker (H)aus der zweiten Hand!


Als ich von September 1980 - Juni 1983 meine Ausbildung zum "Kraftfahrzeug Mechaniker" bei Auto Becker absolviert habe, war da am Wochenende immer was los. Ferrari, Rolls Royce, GM, Alfa, Jaguar, Fiat, BLMC oder irgend eine andere Marke wurde immer feslich in Scene gesetzt.

 

Das war schon ein "Elitärer" Laden. Freitags haben wir darauf gewartet das der Chef seine Runde macht, da waren plötzlich alle sehr beschäftigt. Und wenn dann Hein Schäfer alias "Schäfers Nas" auf dem Hof aufgetaucht ist, um sich neue Autos anzusehen, war das schon aufregend. In den Pausen sind wir in die Tiefgarage und haben die Zeit in den "Ami-Vans" verbracht. Mann war das ne geile Zeit.

 

Und die Gebrauchtwagen die ich mir ständig im Gebrauchtwagen "Parkhaus" angeschaut habe. Wo ich vor nem Opel Commodore stand, der nur noch ein Rostiges Loch war, den ich aber umschwärmt habe wie die Mote das Licht, der aber mit 1700,- DM für mich sooo weit entfernt war, wie die Erde zum Mond.

 

Als ich dann endlich einen Führerschein hatte wurde es dann doch ein 1200 VW Käfer für 900,- DM Mit viel frischluft von unten, da man die Straße durch die verrosteten Heizungskanäle vorbei "rasen" sehen konnte.

 

Meine Erinnerung bleibt immer bei meiner ersten Ferrari "Tour" hängen. "Jung fahr den mal hoch" sagte mir der Elektromeister. Und dann bin ich dem Ferrari 308 GTB mit mindestens "10 km/h" "hoch" zur Ferrari Abteilung "gebrettert". Ein Traum fürn 18 jährigen!

 

War eine schöne Zeit, aber nichts ist für die Ewigkeit.