So, der Termin für den Lackierer steht fest, im November 2021 wird geduscht!


HINWEIS!

1. Diese Seite ist rein privat und hat nichts mit der Marke "Etienne Aigner" zu tun!

 

2. Ich verfolge keinerlei finanzielle Interessen durch diese Seite, also kein Verkauf/Tausch usw.!

 

3. Ich distanziere mich von allen Inhalten verlinkter Seiten, für diese ist der jeweilige Besitzer verantwortlich!

 

4. Alle hier gezeigten Inhalte sollen nur den Werdegang des Golf I Cabrios und meines Hobbys wiedergeben!

 

5. Die gezeigten Bilder, Videos u.a., sind aus dem Internet zusammengetragen und werden, wenn möglich mit Quellenangabe gekennzeichnet!

 

    (Sollte mir ein Fehler unterlaufen bitte melden, ich bin auch nur Mensch!)

 

6. Ich gebe keine Gewähr für die Richtigkeit der zusammengetragenen Daten!

7. Ich verkaufe "keine" Ersatzteile und ich kann auch keine "besorgen"!


 

HISTORY!

 

 

Es ist geschafft, seit dem 10.01.2021 ist er 30 Jahre alt.

 

 

Wenn es mir gelingt endlich weiter zu machen, kann ich sogar

 

 

irgendwann damit fahren!


 

 

Ich suche dringend den originalen

 

"Etienne Aigner" Schaltknauf in "grün"!

 

 

 

 

 

Falls jemand einen kennt, der einen

 

kennt oder wer selbst noch einen besitzt

 

und den abgeben möchte, bitte melden!

 

 

andreaswollschlaeger@mail.de

 

 


 

 

Das ist ja (m)ein Ding!

 

 

 

 

 

Tja, meiner ist ja noch in Arbeit, aber bei NOREV (NOR188439) ist der schon fertig!

 

Man beachte das Kennzeichen!

 

Norev wurde von meinem inspiriert!

 

Am 04.09.2020 für 58,48 € eingetrudelt!

 

e-mail von norev


Wer ich bin!

Name: Andreas Wollschläger "Wolli"

Baujahr: 1964, Verheiratet, drei Söhne

 

Meine Ausbildung habe ich von 1980-1983 bei Auto Becker in Düsseldorf absolviert.Leider vor einigen Jahren in die Insolvenz getrieben, und Abgerissen!

 

Danach bei der Instandsetzung der Bundeswehr in Hamburg-Wandsbeek (Grundausbildung), später Drehort der TV-Serie "Die Rettungsflieger" und beim 1 Transportbataillon 801 in Köln-Ossendorf.

 

Anschließend eine Umschulung zum "Lkw-Mechaniker" bei den Stadtwerke-Verkehrsbetrieben Neuss.

 

Zwischenstation als Maschienenführer bei der Fa. Schickedanz Neuss.

 

Gewechselt nach Nievenheim als Schlosser, Haniel Baustoffwerke Neuss.

 

Seit 1997 bei der Lebenshilfe Neuss als Haustechniker. Meine Frau und mein ältester Sohn sind mittlerweile auch dort beschäftigt.

 

Neben meiner Arbeit habe ich viele Interessen, ich bin halt ein "Problem(Mann)"! Ich sammel mit Leidenschaft Wiking-Modelle in 1:87 und 1:160. Des weiteren ausgesuchte Modelle in 1:18 und 1:43. Zur Zeit "liegen" so um die 2200 Modelle bei mir rum (dafür muss ich auch noch was "bauen" ;)!

 

Dann habe ich noch eine Graupner Krabbe Tön "halbfertig" für lange Winterabende. Außerdem habe ich noch eine Suzuki RF 900, mit der ich aber kaum zum Fahren komme. Zwischendurch spiele ich auch noch mit meinen beiden Canon EOS 550D/77D rum.

 

Wie ihr seht, langweilig is mir nicht.

 

Alle Fahrzeuge die ich besessen habe, sind eigentlich nie von Anfang an gefahren. Ich musste immer dran rumschrauben. Vieleicht habe ich deshalb regelmäßig "neue" gekauft.

 

Meinen ersten Umbau habe ich an einer Suzuki GS 550 E, durchgeführt, aus zwei Stück eine neue aufgebaut. Danach bekam ich eine Honda CB 900 Bol d´or im Original Zustand, die mir aber zu langweilig aussah. Also habe ich meinen zweiten Umbau gestartet. Dann wieder eine Suzuki, diesmal als RF 900, die ich nur "Technisch" verbessert habe.

 

Tja und irgendwann sollte es ein Auto sein, am besten einen Oldtimer. Meine Wahl fiel auf den Ford Taunus GXL 2.0 V6. Den hatte ich mal und fand den einfach klasse. Leider war er zu dem Zeitpunkt noch kein Oldtimer sondern nur Schrott, zumindest aus damaliger Zeit. Dann kam erst mal der Bau unseres Hauses dazwischen, also alles auf Eis gelegt!

 

Dann war wieder Zeit für Spinnereien, aber alle Fahrzeuge die ich mir über die Jahre angeschaut habe waren zu teuer, oder einfach nur Vollschrott! Bis ich 2011 den Golf im Netz entdeckt habe, der hat mir auf Anhieb gefallen. Also 3.2.1. meins.

 

Ja was soll ich sagen, damit ging die Arbeit die mich jetzt schon "viele" Jahre begleitet los. Ich hatte nie einen Golf in Betracht gezogen, war mir zu langweilig. Obwohl ich selbst mal einen gefahren bin. Aber das Cabrio hatte was, besonders die Ausstattung "Etienne Aigner" hat mir sehr gut gefallen.

 

Jetzt ist er halt zerlegt und wird Stück für Stück restauriert. Ich habe verschiedene Teile neu erstanden, so bin ich auf die neuen Felgen in broncebeige absolut stolz.

 

Da ich zum Leidwesen meiner geliebten Frau auch Sammler bin, hat sich schon einiges über das Golf 1 Cabrio angesammelt was wissenswert und für euch vieleicht interessant ist!

 

In der Presseinformation "Etienne Aigner" die ich seit 5/2018 besitze, wird der Käufer eines Eigners als "... erfolgreicher, zielstrebiger, selbstbewusster, sportlich-aktiver, aber etwas reiferer Autofahrer..." beschrieben. Ich wusste es schon immer, mein Naturell!

 

Wenn ihr wollt könnt ihr auch etwas ins Gästebuch schreiben, ich würde mich freuen. Außerdem hab ich ein Fahrzeugregister angelegt, wo ihr euer Fahrzeug eintragen könnt. Zur Zeit sind 42 Golf l Cabrios hier registriert!

 

Stöbern erwünscht!

 

P.S.

 

Ja, mir ist bewusst dass die Restaurierung meines Aigers sich Wirtschaftlich nicht lohnt, aber mein Vater sagte immer: "Das letzte Hemd hat keine Taschen"! In diesem Sinne werkel ich das jetzt durch. Für mich ist das auch etwas Ablenkung vom Alltagstrott!

 

Wolli